Sommerlager

Sommerlager 2017

Das Thema des Lagers war in diesem Jahr „Survival Camp – von der Wildnis nach Ibiza“. Unsere Aufgabe war es, zurück in die Zivilisation zu kommen. Um das zu erreichen, mussten wir alle zusammenarbeiten. Zum Glück hat es geklappt und wir konnten wieder zurückfahren.

Mit dabei waren 60 Kinder und 38 Gruppenleiter und Helfer. Wir verbrachten eine schöne Woche am Hochkönig mit wunderbarem Wetter, vielen Spielen, Spaß und Freude.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr und bedanken uns für dieses schöne Lager!

Sommerlager 2016

Wir mussten auf eine Weltreise aufbrechen, um es als erste Gruppe zu schaffen mindestens sieben Länder zu bereisen. Auf unserer Reise durch ferne Länder begegneten uns so einige lustige und unerwartete Dinge. Ob in Australien, Brasilien, den USA, Russland oder Großbritannien, wir waren fast überall. Wir waren die schnellste Gruppe und somit konnten die Kinder zum Schluss auch eine Belohnung erhalten. Die Woche verging mal wieder viel zu schnell und wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr.

Fotos vom Sommerlager 2016 finden Sie hier.

 

Sommerlager 2015

Während der Lagereröffnung erfuhren wir, dass ein böser Schatten die Märchenwelt bedrohte und mit einem lauten Knall standen die Märchenfiguren plötzlich vor uns. In den nächsten Tagen versuchten wir, ihnen bei einem Geocache und einer Trainerjagd näherzukommen. Bei Workshops und Posten­läufen erwarben wir das benötigte Wissen und die Fähigkeiten, um den Märchenfiguren auch wirklich helfen zu können. Am Freitag gelang es uns schließlich, den bösen Schatten zu vertreiben und die Märchenfiguren konnten wieder in ihre Welt zurückkehren. Als Dank lud uns die gute Fee zu ihrem Märchenball ein, auf dem wir alle gemeinsam ein gelungenes Sommerlager feierten.

 

Fotos vom Sommerlager 2015 finden Sie hier.

Die Lagerzeitung vom Sommerlager 2015 finden Sie hier.

 

Sommerlager 2014

Das Sommerlager 2014 stand ursprünglich ganz unter dem Motto „Ab auf die Alm“, doch durch unsere Liebe zum Spiel „Schmuggeln“ und viel Pech wurden wir „Opfer einer üblen Verwechslung“. Scotland Yard setzte uns ganz oben auf die Fahndungsliste, weshalb uns nichts anderes übrig blieb, als unterzutauchen. So wurde es zu unserer Mission, die ganze Woche lang so gut wie möglich zu tarnen, bis wir unsere Unschuld beweisen konnten. Wir bauten Hütten im Wald und „flüchteten“ einen Tag lang zum Wasserfall um dort einige sonnige Stunden zu verbringen. Erst die Idee, unsere Hütte als Mitterbergalm-Club zu „tarnen“ brachte uns die Möglichkeit ein gewohntes Lagerprogramm mit Postenlauf, Fernsehabend, Feldmesse und Ähnlichem durchzuführen.

Gott sei Dank konnten schlussendlich alle „Missverständnisse“ geklärt werden, und wir durften in der Alm- Disco am letzten Abend ein gelungenes Sommerlager feiern.

 

Die Lagerzeitung 2014 finden Sie hier.

Die Einträge unseres Sommerlager Blogs von  2014 als pfd-file finden Sie hier.