Lager

PFILA

Jedes Jahr zu Pfingsten verbringen wir, mit meist über 50 Kindern, ein Wochenende auf einem, meist im Waldviertel oder Burgenland gelegenen, Zeltplatz. Vier Tage lang schlafen wir in Zelten und erleben hautnah, wie es sich anfühlt, wenn kein weiches Bett in Reichweite ist. Wie auch beim Sommerlager erwartet die Kinder hier ein Lageralltag voller verschiedener Spiele und Abenteuer. Auch hier darf natürlich die Messe nicht fehlen, für die uns jedes Jahr entweder Pfarrer Franz oder Kaplan Sebastian besuchen. Für Verpflegung ist natürlich bestens gesorgt. Tag für Tag bereitet unser Kochteam die köstlichsten Köstlichkeiten zu, die uns über dem Lagerfeuer sogar noch besser schmecken als daheim am Herd gekocht. :)

SOLA (HIER ANMELDUNG FÜR SOLA 2017)

Seit Jahren lockt die Umgebung der Mitterbergalm zahlreiche Jungscharkinder und Gruppenleiter nach Mühlbach am Hochkönig um dort gemeinsam eine lustige Woche voller Spiel, Spaß und Abenteuer zu erleben. Nach einer 4-stündigen Zugfahrt und einer kurzen Busfahrt erreichen wir die zwei Häuser auf der Alm, in denen wir Jahr für Jahr untergebracht sind. Der Lageralltag bietet jede Menge Abwechslung und dank Vormittags-, Nachmittags- und Abendprogram ist Langeweile am Lager ein Fremdwort. Programmpunkte wie das Hotelspiel, der Fernsehabend oder die Abschlussdisco sind nicht nur unter Kindern, sondern auch unter Gruppenleitern die absoluten Highlights und ein fixer Bestandteil des Lagers. Genauso wie die traditionelle Messe und eine Tageswanderung. Natürlich müssen bei so viel Action die Energiereserven wieder aufgefüllt werden, eine Aufgabe die unser Kochteam jedes Jahr aufs Neue hervorragend meistert und uns jeden Tag mit einem köstlichen Frühstück, Mittag- und Abendessen versorgt.